Freitag, 17. November 2017

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

1.  Der Geruch von Zimt, Schokolade und Kaffee hängt in der Luft .
2.   Strickaufträge oder -wünsche gerne, aber bitte erst im nächsten Jahr.
3.  Nein, wir werden nicht den Kopf in den Sand stecken und nichts tun!
4.   Der Rücken wird langsam besser, dafür bin ich dankbar .
5.  Gestern   war ich das erste Mal seit langer Zeit mal wieder schwimmen und heute kann ich mich vor Muskelkater kaum mehr rühren.
6.  Manche Menschen benehmen sich einfach lächerlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Lovley Loona , morgen habe ich geplant, mit meiner Freundin zu den Winterträumen zu gehen und Sonntag möchte ich meine Loona bitte Fertigstricken.

Gefunden bei Barbara

Sonntag, 12. November 2017

12 aus 12 im November

Hey, es ist immer noch der 12. und ich bastle schon am Blogpost... Juhu...
Ok, könnte auch daran liegen, dass heute Sonntag ist und ich nicht arbeiten mußte - und auch sonst der Tag ein sehr ruhiger war:

Nach dem Frühstück durften die Freitags gesammelten Brennesselblätter zum Trocknen in den noch warmen Backofen:

Die Buche vor dem Küchenfenster:

Einkaufsliste - mit dem Bling-Bling-Kugelschreiber :-)

Das schon angetrocknete Weißbrot in Würfel geschnitten, damit es nächstes Wochenende zu Semmelknödel weiterverarbeitet werden kann :-)

An der Loona weitergestrickt....

Und dazu einen Milchkaffee mit Goldglitzer getrunken:

währenddessen im TV die Maus mit Shaun dem Schaf lief:

Später dann einen Gewürztee mit ein paar Vitaminen:

Und dann spontan beschlossen Laufen zu gehen.... im strömenden Regen...

Die Einkaufsliste wurde um wasserdichte Socken ergänzt (kalt waren die Füsse ja nicht, aber pitschnass....)

Abends dann gemütlich Essen gehen mit Freunden:

Und später dann, wenn im Magen wieder Platz ist, ein kleiner Nachtisch :-)

Das waren meine 12 aus 12 im November, mehr davon wie immer bei Frau Kännchen

Freitag, 10. November 2017

Schafe....

Ich war dann doch noch laufen heute...

Es tut grade einfach gut sich zu bewegen und ich kann beim Laufen mittlerweile fast völlig abschalten und mich auf mein Laufen und das Hörbuch konzentrieren - vorausgesetzt, dass mich mein Hörbuch nicht nach 20 Minuten im Stich lässt, weil der Akku von jetzt auf gleich leer ist.... (beim nächsten Besuch in der großen Stadt gibt es dann einen neuen Akku, denn das war nicht das erste mal, dass das passiert ist - und wenn ich das Handy schon zum Laufen mitnehme, dann, weil ich weiß, dass ich anrufen kann, wenn was passiert ist....)

Immerhin, für ein Bild der Schafherde, die momentan am Hainberg gastiert, hat es noch gereicht:


Pfützenherz....

Gestern mußte ich noch mal nach draußen, ein paar Schritte laufen (ok, sind dann doch gut 5km geworden.....). Dafür bleib ich heute zuhause - es ist eklig und regnet... *bäh*
Schwimmen gehen wäre jetzt genau das richtige, aber das darf ich frühestens ab Mittwoch wieder... Naja, vielleicht hat das Wetter ja noch ein Einsehen...

Da ich gestern *nur* spazieren war, ging auch das ein oder andere Bild - ich fand das Pfützenherz sehr schön.... so kann selbst ich dem Herbst etwas abgewinnen :-)

Ansonsten grau in grau....

Vom Kanal aus geht es überall hin....

Richtung Pyramiden:

Und ab und zu blüht auch noch was am Wegesrand:

grau in grau....


Freitagsfüller


1.  Im November freue ich mich am meisten auf darauf, dass er bald vorbei ist..
2.  Fast 9 Uhr  und ich bin noch bei meiner ersten Kanne Tee .
3. Es ist genau hier, in dem  Raum grade noch sehr frisch...
4. Massiert werden beruhigt mich.
5. Wasser mag ich im Moment am liebsten heiß und als Tee .
6.  Keine meiner Großmütter lebt noch, aber ich denke oft an beide.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Weiterstricken an meiner Luna-Jacke , morgen habe ich geplant, Pizza essen zu gehen Lasagne bei und mit Freunden zu essen und Sonntag möchte ich raus an die frische Luft, wenn es nicht regnet!

Die Vorlage zum Freitagsfüller kommt wie immer von Barbara.

Freitag, 27. Oktober 2017

Nochmal Hainberg

Und auch gestern war ich am Hainberg spazieren - mit einem guten Hörbuch am Ohr und den Sonnenuntergang im Blick:

Diesteln:

Goldene Blätter:

Beginnender Sonnenuntergang:

 Viel Himmel:

Golden Sky:

Glutroter Himmel:


Am Hainberg

Da mich seit Mittwoch mein Rücken so richtig ausgebremst hat und ich im Moment auch keinen Sport machen darf (am Rücken wurde ein Muttermal entfernt) blieb die letzten beiden Tage nur spazierengehen.
Zum Glück ist das Gelände am Hainberg groß genug, dass einem nicht langweilig wird.
Und da ich ja nur spazieren war und nicht laufen oder walken, gab es diesmal auch das ein oder andere Bild :-)

Der erste Ausgang für die neuen Laufschuhe:

Ist das Kunst, oder kann das weg?

Hübsch die beiden, oder?

Goldener Oktober:

!

Kurz vor dem Sonnenuntergang:

Naturgewalten vor Ort:

Goldknöpfchen: (Keine Ahnung, wie die wirklich heißen, aber ich finde meinen Namen passend :-) )

Freitagsfüller



1. Auch du je, der Rücken ist wohl doch schlimmer als vermutet.
2. Wenn es sein muss, kann ich das mit dem Jammern auch auf ganz hohem Niveau.
3. Halloween ist mir auch dieses jähr völlig egal....
4.  Den Rücken wieder schmerzfrei zu bekommen ist vielleicht doch möglich.
5. Aufpassen, dass man sich nicht überschätzt und damit alles noch schlimmer macht.
6.  Auch dieses Jahr gibt es nur kleine Weihnachtsgeschenke.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen Zeit am Spinnrad, morgen habe ich geplant, kurz in die Stadt zu gehen und Sonntag möchte ich bei schönem Wetter bitte wieder lange spazierengehen!

Auch dieser Freitagsfüller kam wieder von Barbara

Sonntag, 22. Oktober 2017

Herbstwald

Und heute waren sie schon wieder da - die Hummeln im Hintern... Daher ging es nach dem Frühstück (naja, nicht gleich danach, erst wurden die Äpfel für den Apfelkuchen vorbereitet) in den Wald zum laufen... Am liebsten laufe ich alleine mit einem Hörbuch am Ohr - im Moment der aktuelle Dan Brown *Origin*.
Und da das Wetter mitspielte, nix wehtat und die Sonne schien, bin ich übermütig geworden und habe meine Laufrunde mal eben um einen Kilometer verlängert... Einfach so - problemlos. Ohne übermäßig außer Puste zu kommen und ohne dass das Knie übermäßig rumgezickt hat - Zicken tut es eh immer, aber es hat sich in erträglichen Grenzen.
Belohnt worden bin ich mit herrlichem Licht im Wald und einer hervorragenden Zeit auf die 7,2km... Die gilt es jetzt weiter auszubauen - Ziel sind bis Jahresende die 10km ohne Pause durchlaufen zu können :-)

Blick in den Himmel:

Und den Weg entlang:

Samstag, 21. Oktober 2017

frühes Wochenende...

Diese Woche begann mein Wochenende erfreulicherweise schon am Donnerstagabend und wir fuhren direkt nach der Arbeit in den Osten zu den Schwiegereltern.
Die wollten uns zu Weihnachten einen Schwibbogen aus dem Erzgebirge schenken und den durften wir uns aussuchen...
So war zumindest der Plan....
Tatsächlich sieht es im Moment so aus, daß wir mal online schauen, ob wir einen Bogen finden, der uns gefällt und nicht ganz so schnörkselig ist wie die klassischen. Denn zum einen ist so ein Bogen nicht ganz billig und zum anderen soll er ja einige Jahre gefallen.

Gruselige Massenware im Winterwunderland....

Da geht noch mehr....

Die waren allerdings schön - nur haben wir für so einen Stern leider keinen Platz....

Der Fächerahorn im Vorgarten hat einen beeindruckende Farbe!

Und in Zukunft wird mein nachmittäglicher Americano wieder glitzrig *freu* Ich hätte nicht gedacht, dass ich diese Glitzermühle nochmals finde, aber der Buchladen in Plauen hatte sie....

Heute Nachmittag nach dem Heimkommen hatte ich dann Hummeln im Hintern - aber zum aufraffen und laufen gehen waren es dann doch zu wenige... Also habe ich mich aufgemacht und bin in den heimischen Drogeriemarkt gelaufen - immerhin 20 Minuten hin und zurück durch herbstliche Strassen. Das Wetter hat erfreulicherweise gehalten und die Bewegung in der frischen Luft hat gut getan.

Und zum Laufen habe ich mal wieder die (schon sehr eingestaubten) Docs ausgekramt und mich diesmal so richtig wohlgefühlt damit.

Unterwegs kam ich dann noch an ein paar letzten Heckenrosen (?) vorbei:

schön, oder?